Spalte

Von San Vicario kommen Feinkost-Spezialitäten wie der Cacciocavallo Käse. Er wird auf einer alten Masseria in Apulien noch per Hand in heißem Wasser geformt, gezogen und verknotet. So haben früher die nomadischen Hirten direkt nach dem Melken der Kühe auf der Weide die Käse gemacht und zum Trocknen an die Sättel der Pferde gehängt.
© San Vicario