09.10.2013

The Planet: Replant It! Mit Schokoladen-Genuss

Die beste Schokolade der Welt wird aus den seltensten und aromatischsten Kakaobohnen hergestellt. Diese Originalbohnen wachsen in äquatorialen Regenwäldern (und nicht in Belgien, wie man uns versucht weiszumachen). Diese Wälder, die die meiste Artenvielfalt und das meiste Süßwasser auf unserem Planeten bergen, und eine zentrale Rolle in der weltweiten Klimaregelung spielen, verschwinden in alarmierendem Tempo.

 

Original Beans wurde 2008 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Amsterdam, dem größten Kakaobohnenhafen der Welt. Vom Kakaobauern auf seiner hektargrossen Parzelle bis zum Endverbraucher treffen sich alle Menschen, die hinter Original Beans stehen, in ihrer Überzeugung, das, was wir der Natur durch Konsum entnehmen, auch wieder an sie zurückzugeben. Business Week hat Original Beans als Firma beschrieben, “die mit Schokolade die Welt besser macht”.

 

Die Idee für Original Beans wurde geboren als ein deutscher Naturschutzunternehmer, ein holländischer Fairtradepionier, und eine amerikanische Biomarketingexpertin sich 2006 zum ersten Mal trafen. Seit 2008 folgt die Firma der Familientradition von Gründungsvorstand Philipp Kauffmann. Philipps direkter Vorfahre, Georg Ludwig Hartig, ist ein Grundleger des Begriffs NACHHALTIGKEIT und hatte bereits 1791 empfohlen, dass „jede weise Forstdirektion die Waldungen […] so benutzen muss, daß die Nachkommenschaft wenigstens ebensoviel Vorteil daraus ziehen kann, wie sich die jetzt lebende Generation zueignet.”

In den 1990gern gründete Philipp eine der ersten unabhängigen Telekommunikationsfirmen in den Benelux und Nabuur.com, ein Internet-Portal für Freiwilligendienst in der Entwicklungszusammenarbeit. Als Naturschützer hat er für den WWF öko-regionalen Naturschutz entwickelt und bei den Vereinten Nationen in New York ein Investment-Portfolio für Naturschutzunternehmen geleitet.

 

 

 

Für jede Original Beans Tafel, die Sie kaufen, pflanzt ein lokaler Kleinbauer einen Baum zur Unterstützung von Regenwald und Familie. Dank sei der einzigartigen Ökologie des Kakaobaums, der mitten im Dschungel wächst, verbindet Schokolade uns alle mit dem Regenwald. Würden wir bis 2050 weltweit 15% mehr Regenwald wieder zurückgepflanzt haben, als bisher zerstört worden ist, hätten wir ein enormes ökologisches Defizit ausgeglichen. The Planet : Replant It!

 

Neubepflanzung ist der beste Puffer um Regenwald zu schützen. Wir finanzieren Baumschulen, organisieren Naturschutzschulungen und helfen beim Anlegen von Pufferzonen rund um Schutzgebiete. Kakaobäume tragen nach drei Jahren ihre erste Ernte, und ein vielfältiger Neuwald bietet Zukunftsicherheit. Jede Original Beans Tafel enthält einen Baumnummer (pro 100 Bäume), die die Anpflanzung von neuen Bäumen kennzeichnet. Wir verfolgen die Ausgabe von Setzlingen bis zu entlegenen Baumschulen, wo der Aufsichter jede Ausgabe abzeichnet. Nachvollziehbar durch den Tracking-Code.

 

 

Vom Kakaobauern auf seiner hektargrossen Parzelle bis zum Endverbraucher treffen sich alle Menschen, die hinter Original Beans stehen, in ihrer Überzeugung, das, was wir der Natur durch Konsum entnehmen, auch wieder an sie zurückzugeben. Wir wollen, ein Unternehmen entstehen lassen, dass mehr an die Erde und seine Menschen gibt, als dass es nimmt. Dabei orientieren wir uns an unseren folgenden 10 Arbeitsprinzipien:

 

1. BIODIVERRSITÄT BEWAHREN

2. ORIGINAL BEANS SCHÜTZEN

3. BESTE QUALITÄT GARANTIEREN

4. DIREKTEN HANDEL BETREIBEN

5. UNABHÄNGIG ZERTIFIZIEREN

6. 100% PUR & NATÜRLICH

7. BESSERE ÖKO-BILANZ ERREICHEN

8. REGENWÄLDER AUFFORSTEN

9. BEOBACHTEN & NACHVERFOLGEN

10. VERBESSERN & EINBINDEN

 

http://vimeo.com/68064386#

https://www.facebook.com/originalbeans

http://www.essen-und-trinken.de/schokolade/interview-mit-original-beans-1018171.html?eid=1004798