Grüne Logistik

umweltschonend unterwegs

Dieser Inhalt ist relevant für
Bio-LädenAnbauer + HerstellerKonsumenten

Wir bewegen Bio nachhaltig

Gemeinsam mit unserem Kunden-Service und einem starken Lager- und Versand-Team sorgen die BODAN-Fahrer dafür, dass Ihre Waren zum Wunschtermin im Laden sind. Vorzugsweise machen sie sich nachts auf den Weg, damit bestellte Artikel gleich am nächsten Morgen bereitstehen.

Ein Anliegen ist uns dabei, dass die nachhaltig erzeugte Naturkost auch möglichst umweltschonend vom Acker bis zum Einkaufskorb gelangt, dass der Transport Natur und Anwohner so wenig wie möglich belastet.

Dank unseres hauseigenen Fuhrparks mit über 20 LKW, haben wir unmittelbaren Einfluss auf die Qualität der Fahrzeugtechnik. Fortlaufend investieren wir in innovative, nachhaltige Technologien. Auch unsere Prozesse im Lager entwickeln wir kontinuierlich weiter, um Ressourcen zu schonen und Emissionen zu vermeiden.

Als Großhändler verursachen wir den überwiegenden Teil unseres CO2-Ausstoßes durch den Warentransport. Um Umwelt und Ressourcen zu schonen, kombinieren wir innovative Technologien mit intelligenten Konzepten zum Vermeiden von Emissionen und Verkehrsaufkommen.Steffen WolfGeschäftsleiter Transport-Logistik

Innovative Transport-Technologien im Einsatz

Dieselfreie Transportkühlung

  • CO2 aus natürlichen Quellen
  • 75% weniger CO2-Ausstoß als konventionelle Dieselsysteme
  • Keine NOx-Emissionen (Stickoxide) oder anderen Abgase
  • Keine Rußpartikel

LKW mit Hybrid-Antrieb

  • Batterie lädt durch Energierückgewinnung im Bremsvorgang
  • Treibstoffverbrauch und CO2-Ausstoß sinken erheblich
  • Extrem leiser Elektromodus schont die Anwohner

LKW mit Gas-Antrieb

  • Bis zu 90% weniger CO2 als fossile Dieselantriebe (bei Biogas)
  • 95% weniger NOx-Emissionen (Stickoxide)
  • Keine Rußpartikel
  • 15% weniger Lärm als vergleichbare Dieselmodelle

Doppelstock-Anhänger

  • Rund 60% höheres Ladevolumen (max. 83 Rollbehälter gegenüber 54 bei einem konventionellen Anhänger)
  • Reduktion der gefahrenen Kilometer und des CO2-Ausstoßes

Was wir dank umweltschonender Logistik gemeinsam mit Ihnen erreichen

  • Wir sorgen für bessere Luft zum Atmen und Stabilisierung des Klimas …

    … durch alternative Fuhrpark-Technologien.

    Beispiel:

    • Einsparung von 2.780 t CO2e (2016-2018) durch alternative Kraftstoffe und Antriebe im Lieferverkehr (gegenüber konventionellem Diesel).
    • Vergleichsgröße: mit einem deutschen Durchschnitts-Neuwagen 545 Mal um die Welt.
  • Wir vermeiden Verkehr …

    … durch intelligente Konzepte, Lager- und Fracht-Kooperationen, die Lieferstrecken verkürzen und die Auslastung einzelner LKW erhöhen.

    Beispiele:

    • Gemeinsam mit unserem in Bayern verwurzelten Partner Tagwerk GmbH betreiben wir in Garching einen Kühllogistikstandort und ein Leergutlager. Je nach geografischer Lage von Lieferanten und Kunden beliefern wir Bio-Läden gemeinsam, um einen regionalen Warenbezug zu ermöglichen.
    • Die EPOS Biopartner Süd GmbH nutzt unsere Standorte Überlingen und Möglingen als Distributions-Drehscheiben für die Regionen Bodensee, Schwarzwald, Vorarlberg und Stuttgart.
  • Wir lassen Nachbarn und Stadtbewohner ruhig schlafen …

    … durch geräuscharme Fahrzeuge und Transportkühlungen.

    Beispiele:

    • Unsere dieselfreien Kühlaggregate sind nicht lauter als ein Gespräch.
    • Geräuschmessung durch vereidigten Sachverständigen.
  • Wir senken den Ausstoß ozonschichtschädigender Gase …

    … durch den Einsatz innovativer Kältetechnik im Lager.

    Beispiel:

    • Im 2013 errichteten Bauabschnitt des Überlinger Firmengebäudes und im 2015 in Betrieb genommene Umschlaglager bei Stuttgart ist eine Propan-Gas-basierte Kältetechnik im Einsatz, die ohne Ozon-Schicht-schädigende F-Gase auskommt.
  • Wir reduzieren Abfall und sparen Verpackungsmaterial …

    … durch Vorrang für Mehrwegsysteme bei Getränken und Transportkisten.

    Beispiele:

    • Regionales Obst und Gemüse handeln wir ausschließlich in Mehrweg-Transportkisten.
    • Im Jahr 2018 haben über 1,8 Millionen Transportkisten (Napf, Ifco, Europool und Bob) unseren Handelsprozess durchlaufen.
    • In allen Produktgruppen ziehen wir Mehrweg-Gebinde und -Verpackungen gegenüber Einweg-Lösungen vor.
    • Insgesamt 14 Vollzeit-Mitarbeitende sind im Einsatz, um das Leergut optimal zu managen.
  • Wir schonen Umwelt und Ressourcen …

    … durch Strom und Wärme aus 100% regenerativen Energien am Großhandelssitz in Überlingen.

    Beispiel:

    • Einsparung von 1933 t CO2e (2016-2018) bei Lagerhaltung und Warenmanagement.
    • Vergleichsgröße: Jahreshaushaltsverbrauch von 2275 Bundesbürgern

Siegel für die Ladentüre

Dieses Siegel für die Ladentüre signalisiert Naturkost-Kunden schon am Eingang: Wer hier einkauft, trägt zur Schonung der Umwelt und zu einer sinnvollen Handelskultur bei.

Sie sind BODAN-Kunde? Dann können Sie das Siegel ganz einfach kostenfrei beim Kunden-Service bestellen.

Auszeichungen für umweltschonende Logistik und nachhaltiges Handeln